Sonntag, 8. Januar 2012

Vorbereitungen

Ich muß gleich eine runde weinen ... buhu ... nur noch wenige Stunden, dann muß ich ins Bett und dann geht es Ruck Zuck und ich muß wieder zur Arbeit gehen ... *schluchzt* ... der Urlaub war soooo schön, so ereignisreich, so voller Leben und Erlebnissen. Ich bräuchte einfach ... *schnieft* ... noch 1 Woche ... nur eine Woche. Wie soll ich nur morgen aus dem Bett kommen? Ich werde sicher auch morgen früh wieder die 4 Phasen der Trauer durchlaufen, angefangen mit Verleugnung!

Na gut, dann packe ich schon mal meinen Kram für morgen zusammen, fülle etwas gemahlenen Kaffee in den Siebträger und bereite mich schon mal darauf vor mit einem ruhigen Ausklang. Vielleicht noch ein leichtes Stricken ... das dürfte entspannend genug sein.
einsortiert unter: Randnotizen

Montag, 2. Januar 2012

Gute Vorsätze

Ich bin ja eine bekennende Gute-Vorsätze-Vornehmerin. Ich finde das toll, denn irgendwie bekomme ich immer so ein Gefühl von Tabula Rasa am Jahresende, und dann denke ich, im neuen Jahr wird alles anders ;-) ... ja, und weil es so ist, freue ich mich immer sehr, daß ich keinen dieser Vorsätze in die Tat umsetze, denn spätestens am 2. Januar, wenn der erste Schokoriegel verspeist ist, merke ich, daß das völliger Nonsens war und lebe den Rest des Jahres nach dem Motto: "Ist das Jahr erst ruiniert, lebt sich's völlig ungeniert." In diesem Sinne habe ich den Sparplan über den Haufen geworfen und mir erst mal ein paar schicke Schuhe bestellt. Mußte einfach sein.

Ich wünsche allerseits ein frohes neues Jahr.
einsortiert unter: Randnotizen

Samstag, 31. Dezember 2011

Silvester

Dieses Jahr war eine Achterbahnfahrt par Excellence ... viele große Gefühle, ein bisschen unsanft auf dem Boden gelandet, viel gelacht, wenig geweint, einfach gelebt ...

... in diesem Jahr wünsche ich allen die das hier lesen ein wunderschönes neues Jahr ... und auf ein baldiges Wiedersehen in

2012
einsortiert unter: Randnotizen

Mein 2011

Zugenommen oder abgenommen?
Auweia, das hatte alles so gut angefangen zu Beginn des Jahres ... und dann ... aber, ach was, das kriege ich schon wieder hin ... stampf

Haare länger oder kürzer?
Irgendwie glaube ich, das in diesem Jahr meine Frisur eher undefiniert war ... ich glaube länger, oder doch kürzer ... wen interessiert das eigentlich ... gähn

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Geht man davon aus, daß ich nicht mehr in der Lage bin, das Kleingedruckte auf Lebensmittelverpackungen zu lesen und es so weit weg halten muß, daß ich es auf diese Entfernung erst recht nicht mehr lesen kann ... was soll ich sagen ... irgendwann erwischt es jeden ;-) ... klatsch

Mehr ausgegeben oder weniger?
Nein, nein, weniger auf keinen Fall, ich glaube dieses Jahr war das Jahr der Neuanschaffungen und ich habs da ganz schön krachen lassen ... autsch

Der hirnrissigste Plan?
Meine ganze Wohnung in einem Atemzug durchrenovieren zu können ... habe nach 2 Zimmern schlapp gemacht, aber bald geht es weiter mit Projekt 9010, ich freu mich ... grunz

Die gefährlichste Unternehmung?
Möglicherweise die Decke zu streichen und am offenen Kabel vorbei zu zischen ... Leuchten aus, alles aus, Frau Schlepp lebt ... uff

Die teuerste Anschaffung?
Ein wunderschönes Sofa zum drauf Schlafen, leider haben die Kratzbiester das Ding schon so in die Mangel genommen, daß es mir sowieso kein Mensch glaubt, daß das die teuerste Anschaffunge gewesen sein soll ... bäh

Das leckerste Essen?
Pad Thai ... immer wieder, obwohl ich glaube, daß ich mich dieses Jahr daran überfressen habe ... hrmpf

Das beeindruckendste Buch?
Ich hoffe, daß ich dazu im nächsten Jahr wieder was schreiben kann, dieses Jahr habe ich es einfach nicht geschafft, mich auf ein Buch zu konzentrieren ... und die Hörbücher habe ich schon wieder alle vergessen, davon hat mich also keines nachhaltig beeindruckt ... duck

Der berührendste Film?
Ich habe viele Filme gesehen in diesem Jahr, aber ich kann mich gerade an nix mehr erinnern ... Gedächtnisverlust? ... kreisch

Das beste Lied?
Ich glaube dieses Jahr habe ich so viel Musik gehört wie noch nie und überhaupt ... ich habe ein Vermögen bei iTunes gelassen und diese Frage kann ich nicht in einem beantworten, also hier ein Auszug:
FM Belfast – Underwear ... hüpft
The National – Fake Empire ... träumt
Gus Gus – Over ... tanzt
Jamie Cullum – If I ruled the World ... schluchzt
MEN – Similtaneously ... wipptmit
Tim Bendzko – Wenn Worte meine Sprache wären ... singtlautmit
ZAZ – Je Veux ... fährtbeioffenemfensterimsommerwind
Nouvelle Vague feat. Olivia Ruiz – Mala Vida ... flennt
Pigeon John – The Bomb ... verrenktsichaufdertanzfläche
Santigold - Say Aha ... holtallesaussichraus
In diesem Jahr aus der Versenkung geholt:
Boney M. – Sunny ... holtdiediscokugelraus

Das schönste Konzert?
Auf jeden Fall Nouvelle Vague, die haben den Mousonturm zum Kochen gebracht ... war toll.

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Stricken, Wein trinken, Tratschen

Die schönste Zeit verbracht mit…?
Stricken, Wein trinken, Tratschen ... ach und dann war da noch der wundervolle Urlaub in San Francisco ... hell, that was quality time ... rrrrrh

Vorherrschendes Gefühl 2011?
Glück.

2011 zum ersten Mal getan?
Zu einer Heilpraktikerin zu gehen ... überlege die ganze Zeit krampfhaft, was diese Frau mit mir gemacht hat ... kratztstirn

2011 nach langer Zeit wieder getan?
Schwelgt, wird rot, guckt verschämt unter sich, grinst im Kreis ... geknuuuuuuuutscht ... hach!!!!! ... fühle mich wie ein Teenager

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

1. Den Zusammenbruch im September
2. Den Zusammenbruch im September
3. Den Zusammenbruch im September ... örks

2011 war mit einem Wort…?
Achterbahn.
einsortiert unter: Randnotizen

Dienstag, 29. November 2011

The Bomb



... wer da nicht mindestens mit den Füßen wippt, dem ist einfach nicht zu helfen ...
einsortiert unter: Randnotizen

Bachelor No. 2,3 u. 4

Die Geschichte von Bachelor No. 2 und 3 ist schnell erzählt. Kurzes Mailing ... beide waren einem Treffen nicht abgeneigt ... ich dann dafür umso mehr, zumal das Datingmultitasking nicht so meines ist. Die Geschichte mit Partissipant No. 4 würde dann allerdings schon ein bisschen länger dauern. Es fing alles vor ca. 4 Wochen mit zarten Mailkontakten an, darauf folgten lange Telefonate und schließlich ein Date. Was soll ich sagen, nett isser schon, aber ... ach ich weiß ja auch nicht, was will ich eigentlich? Fest steht, er isses net. Nein, nein, nein und die 28 Gründe gehören hier nicht hin. Aber küssen konnte dieser Mann ... *fließtschmachtenddahin* ... ich mußte dann trotzdem nein sagen. Das ist tatsächlich so, als würde man einen leckeren Schoko-Eisbecher wegstellen, weil man einfach weiß, daß der nicht gut für die Figur ist. Meine Strickfreundin Frau S. meinte übrigens, daß das jetzt bestimmt ganz schlechtes Karma auf mich abwirft und ich als Strafe erst mal 10 schlechte Küsser hintereinander weg haben werde. Ups. Was ist wenn sie recht hat?

Whatever ... ich fand's jedenfalls richtig und ich weiß ehrlich gesagt, gar nicht, ob dieser Single Status dann am Ende doch noch 1000 mal besser ist ... ich kann einfach noch nicht damit aufhören. Aber neugierig bin ich dann doch ... mal gucken ob es noch eine No. 5 gibt? So stay tuned.
einsortiert unter: Randnotizen

Dienstag, 15. November 2011

All Areas

Ein Wochenende in Schleppdorf liegt hinter mir. Schön wars. Rundum. Bereits am Freitag Abend bin ich mit meinen Eltern und deren Bekannten mit einem leichten Proseccorausch beim lokalen Eisdealer versackt. Das war aber nur die Vorbereitung für den Samstag Abend. Livemusik in Schleppdorfer Kneipen ... All Areas sozusagen. Ok, zugegeben, musiktechnisch leider überhaupt nicht meine Welt ... aber ansonsten. Viele Leute getroffen, in Kneipen, deren lichte Raumhöhe bis OK Kopfhaut gereicht hat ... wunderbar war das und es irgenwie kann man sich ja auch alles schöntrinken. Irgendwie fällt mir auf, daß mein Alkoholkonsum regelmäßig gegen Jahresende zunimmt. Komisch, aber wer bin ich denn, mit 42 mit solchen Ausnahmezuständen zu kokettieren ;-)
Schön dann, wenn man am nächsten Morgen auch noch für das späte Heimkommen Rechenschaft ablegen muß, aber es macht so jung.
Der Sonntag war dann auch dementsprechend unaufgeregt. Der Körper brauchte etwas Zeit sich wieder im Normalzustand einzufinden. Was von so einem Abend bleibt ist immer ein angenehmes Glücksgefühl, mal wieder die Sau rausgelassen zu haben. Geht doch.
einsortiert unter: Randnotizen

Dienstag, 8. November 2011

Shanti Shanti

Ich gehe seit ein paar Wochen regelmäßig zum Yoga, weil ... Yoga ist gut für Körper und Seele. In letzter Zeit immer leicht gestreßt, war ich auf der Suche nach neuen Entspannungsmethoden. Die von meiner Mutter geschickte CD mit Muskelentspannung nach Jakobsen auf dem heimischen Wohnzimmerteppich hat nicht das gewünschte Ergebnis gebracht ... aber dort, einfach wunderbar, ich fühle mich danach frisch und ausgeruht und dann auch widerum angenehm müde. In so einem Yogakurs trifft man auf sehr merkwürdige Mitmenschen, Kiemenatmer, Mattenpupser, alles schon erlebt, gestern lag jedoch nur eine Matte weiter eine Powergähnerin ... alle 15 Sekunden hat sie so laut gegähnt, daß ich beim besten Willen nicht in der Lage war, mich in die Bewegungen hineingleiten zu lassen ... du, ey, weißte. Naja auf jeden Fall alles echt intensiv und ich mach da weiter.

Heute war dann eine Weiterbildungsmaßnahme angesagt. Den ganzen Tag Power Point Karaoke mit klitzekleinen Gesetzestexten auf Folie ... manche kapierns aber auch einfach nicht. Dafür habe ich dann vorhin entspannt eingekauft und köchele gerade ein hoffentlich schmackhaftes Pad Thai Gai ... davon habe ich in letzter Zeit nur allzu oft fantasiert.

Song of the day (Frau M. jetzt mal nicht hinhören ;-):

Sonntag, 6. November 2011

Don't Give Up ...

Beautiful Song ... love, love, love it ...

Bachelor No. 1

Heute ist wirklich ein unglaublich schöner Tag, das Wetter ist einfach der Wahnsinn, und das mußte ja auch mal jemand sagen. Der Spaziergang am Main ... *schwelg*.

11-11-06-Fruehlingsherbst

Habe irgendwie in den letzten Tage festgestellt, daß ich mal wieder Lust zum Bloggen habe. Sträflich vernachlässigt, hat es das Leben aber auch in letzter Zeit einfach nicht von mir abgefordert ;-)
Zunächst, danke der Nachfrage, aber mir geht es gut, wieder ... es hat mich tatsächlich ganz schön gebeutelt in den letzten Wochen. Dennoch, alles ziemlich intensiv momentan. Gefühle die Achterbahn fahren ... und das in meinem Alter ;-)
Aber ich genieße es und finde, daß das Leben einfach Spaß macht so wie es ist, muß eben nur ein bisschen auf mich aufpassen. Nicht immer alles mitnehmen. Ich habe festgestellt, daß ich auch viel Zeit für mich brauche.

Ja und dann ... *Trommelwirbel* ... kicher und das gehört jetzt hierhin, schaue ich mich gerade im www nach einem männlichen Gegenpart um. Nicht daß ich tatsächlich schon wieder in die nächste Beziehung hereinmöchte, aber den männlichen Faktor, und sei es nur auf einen Drink ... die Balance ... die muß wieder hergestellt werden. Durch das viele Stricken ist mein Leben doch recht weiberlastig geworden ;-)
In jedem Fall dachte ich, sei dies hier ein prima Ort, um sich über diese Spezies ein bisschen lustig zu machen um einfach mal zu erzählen, was mir dabei so widerfährt. Freitag Abend zum Beispiel, Reality Check No. 1 ... habe ich telefoniert mit Partissipant Nr. 1. Irgendwie rüttelt es und schüttelt es mich immer noch, wenn ich nur daran denke. Bereits nach 3 Minuten habe ich gemerkt, der Typ hat null Humor. Dabei bin ich doch so widdzisch. Verstehschnet. Er hat (wie in einem klischeehaften Tussifilm ... sie wisssen schon, da wo man auf der Suche nach einer Person ist und dann im Zeitraffer die ulkigsten Personen vorgestellt werden) minutenlang über Aktienpakete monologisiert ... schnarch ... und zwischendurch gefragt, wie hoch meine Absätze sind. Gehts noch, Hose schon unten? Arghhh ... krasse Erfahrung und ich bin erst mal wieder geheilt. Hab ich mich gefreut, daß am Samstag großer Strickbrunch war und ich gaaaaanz viele nette Leute getroffen habe :-)
So, das wars erst mal für jetzt, bin jetzt wieder öfter hier ... sag ich einfach mal so. Will eigentlich noch jemand Bilder von meiner Wohnungsrenovierung sehen?
einsortiert unter: Randnotizen

Freitag, 15. Juli 2011

Lebenszeichen

Ach herrje, da hab ich ja mein Blog ganz schön vernachlässigt in den letzten Wochen, dabei war ich soooo fleißig und habe im Akkord geräumt, gestrichen, geräumt, gestrichen, gemistet ... und dazwischen mein gesellschaftliches Leben aufpoliert und ordentlich genossen. Ich komm ja zu nix mehr. Meine Eltern würden jetzt sagen, wenn man nix von ihr hört, dann geht es ihr gut. Ist ein Klischee, ist aber so. Mir geht es immer noch gut. Mein Computer steht erst mal wieder auf einem Tisch und nicht mehr auf dem Boden, und so hoffe ich, daß auch die Bloggerei mal wieder ein bisschen mehr Platz bekommt. Und ich müßte ja auch mal ein paar Bilder von meinen Räumerfolgen posten.
Für alle die, die mich übrigens immer wieder fragen, ob ich denn nicht endlich fertig sei mit dem Renovieren, denen kann ich nur sagen ... dauert noch, vor Weihnachten wird das nix. Ich habe jetzt Raum 2 fertig und es folgen noch Raum 3, der Flur und dann die Nebenräume wie Küche, Bad, WC und Abstellraum. Gründlich bin ich ... und es macht immer noch sehr viel Spaß. Da ich aber auch ein bisschen erschöpft bin, habe ich mir bis Ende Juli eine Renovierungspause verordnet. Erst mal ein bisschen das neue Sofa genießen, die Ruhe und den Frieden. Ich melde mich wieder. Bis dahin, herzlichst Frau Schlepp
einsortiert unter: Randnotizen

Wechselwirkungen

… lange nichts...
… wir kennen uns nicht … aber ich war immer...
sophel - 23. Jan, 22:28
ich habe noch einige...
ich habe noch einige wenige tage zum verleugnen zeit...
rosmarin - 8. Jan, 19:20
bravo! Sie haben den...
bravo! Sie haben den Sinn & Zweck von guten Vorsätzen...
rosmarin - 8. Jan, 19:20
Vorbereitungen
Ich muß gleich eine runde weinen ... buhu ......
schlepp - 8. Jan, 18:45
Gute Vorsätze zum...
Gute Vorsätze zum neuen Jahr haben doch soundso...
C. Araxe - 2. Jan, 16:18
Gute Vorsätze
Ich bin ja eine bekennende Gute-Vorsätze-Vornehmerin. ...
schlepp - 2. Jan, 10:59
Vielen Dank, das wünsche...
Vielen Dank, das wünsche ich Dir ebenso :-)
schlepp - 2. Jan, 10:53
Und so wünsche ich...
Und so wünsche ich auch ein lebensvolles 2012!!!
flyhigher - 2. Jan, 09:16

Suche

 

Status

Online seit 3228 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Jun, 21:17

XX

kostenloser Counter


site stats

Packungsinhalt

Du bist nicht angemeldet.
[Macro error in site.sidebarItems: Wrapped org.xml.sax.SAXParseException; lineNumber: 48; columnNumber: 81; Attribute name "async" associated with an element type "script" must be followed by the ' = ' character. (/usr/local/helma/apps/twoday_net/modules/modWeather/Global/modWeather.js#44)]

Geschäftsleben
Katzengewäsch
Nadel & Garn
Projekt 9010
Randnotizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren